Ablauf der Fahrausbildung für Klasse B (Pkw)

Die Ausbildung besteht hauptsächlich aus zwei Teilen:
- Theorieunterricht (in Verbindung mit der Handy-App)
- Praxisunterricht (Übungsfahrten und Sonderfahrten)

Theorieunterricht:
Der Theorieunterricht besteht insgesamt aus 14 verschiedenen Theoriethemen, die jeweils auf
die Wochentage aufgeteilt sind. Für den Theorieunterricht, der immer Wochentags von
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in unserer Fahrschule stattfindet, ist ein Schulungsraum vorhanden.

Thema 1:     Persönliche Voraussetzungen / Risikofaktor Mensch
Thema 2:     Rechtliche Rahmenbedingungen
Thema 3:     Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen
Thema 4:     Straßenverkehrssystem und seine Nutzung
Thema 5:     Vorfahrt
Thema 6:     Verkehrsregelungen / Bahnübergänge
Thema 7:     Geschwindigkeit, Abstand und umweltschonende Fahrweise
Thema 8:     Andere Teilnehmer im Straßenverkehr / Besonderheiten und Verhalten
Thema 9:     Verkehrsverhalten bei Fahrmanövern
Thema 10:   Ruhender Verkehr
Thema 11:    Verhalten in besonderen Situationen
Thema 12:   Lebenslanges Lernen / Folgen von Verstößen gegen Verkehrsvorschriften
Thema 13:   Technische Bedingungen / Umweltbewusster Umgang mit Kraftfahrzeugen
Thema 14:   Fahren mit Solokraftfahrzeugen und Zügen / Personen- und Güterbeförderung

Sobald Sie alle Unterrichtseinheiten absolviert und wir Ihnen dies schriftlich bestätig
haben, können Sie sich der schriftlichen Prüfung unterziehen.

Praxisunterricht:
Der Praxisunterricht besteht aus Übungsfahrten und den gesetzlich vorgeschriebenen Sonderfahrten.
Übungsfahrten werden zwischen Ihnen und unseren Fahrlehrerinnen und Fahrlehrern geplant.
Der Inhalt der Übungsstunde wird individuell und je nach Ihren Erfordernissen gestaltet.

Wenn Sie sich im Straßenverkehr sicher und erhaben fühlen, werden die vorgeschriebenen
Sonderfahrten mit Ihnen geplant. Diese sind wie folgt vorgeschrieben:
- Autobahnfahrt (4 X 45 Minuten)
- Überlandfahrt (5 X 45 Minuten)
- Nachtfahrt (3 X 45 Minuten)

Sobald Sie die Sonderfahrten absolviert haben, werden wir  den Termin für die praktische Prüfung
beim Prüfinstitut (DEKRA oder TÜV) planen. Wenn Sie sich jedoch noch nicht dazu bereit
fühlen, werden wir Sie selbstverständlich solange betreuen, bis Sie sich für die praktische
Prüfung bereit fühlen.


Hinweise:
Sobald Sie sich an unserer Fahrschule angemeldet haben, können Übungsfahrten geplant werden.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Lerninhalte (Theorieunterricht, Handy-App und
Übungsfahrten) relativ gleichzeitig erlernt werden muss.